Implantate

Startseite / Implantate

Naturähnlicher Zahnersatz dank Implantat

Kann ich wieder schöne Zähne bekommen? Die Antwort ist: 💯 JA. Implantate sind die beste Lösung für optimalen langfristigen Zahnersatz.

Zahnimplantat bieten die Möglichkeit, einzelne oder mehrere verloren gegangene Zähne langfristig und vollwertig zu ersetzen.

Implantologie ist das modernste Verfahren auf dem Gebiet des Zahnersatzes, und eine der größten Errungenschaften in der Zahnheilkunde der modernen Zeit. Mit der Hilfe der Implantologie kann auch in Fällen, die ohne sie aussichtslos sind, eine signifikante Verbesserung der Lebensqualität erreicht werden.

Mit Implantation kann eine Kau- und ästhetische Funktion wiederhergestellt werden, die mit den eigenen Zähnen gleichwertig ist.

Implantate ThermalDent Sárvár
Implantate ThermalDent Sárvár

INHALTSVERZEICHNIS

Das Zahnimplantat gilt als ein Zahnwurzel und wird an die Stelle eines künstlichen Zahns gesetzt. Es sieht aus wie eine Schraube, welche aus körperfreundlichem Material, aus einer Titan-Legierung, gemacht wurde. Diese kann für den Ersatz beliebig vieler Zähne verwendet werden. Das Implantat wird chirurgisch in den Kieferknochen eingeschraubt, um eine stabile Basis zu bilden, auf welche der Zahnersatz gesetzt werden kann. Im Laufe der Zeit entwickeln sich die Knochenzellen um das Implantat und dieser Prozess fördert die Einbettung in den Kieferknochen, danach erfolgt die Integration. Die Zahnärzte nutzen diese Produkte, um eine Krone darauf zu legen, deren Eigenschaften mit denen eines natürlichen Zahns gleich sind. Beim komplett Zahnlosen kann man an den Implantaten auch eine Prothese befestigen.
Implantate für ein schönes Lächeln.
Implantatgetragener Zahnersatz bietet eine hervorragende Optik und Funktionalität, zudem auch ein sehr natürliches Mundgefühl – das heißt, jetzt können Sie wieder wie gewohnt abbeißen, kauen und unbeschwert lachen.
  • Mit Implantation kann eine Kau- und ästhetische Funktion wiederhergestellt, die mit den eigenen Zähnen gleichwertig ist.
  • Implantatgetragener Zahnersatz sieht aus wie echte Zähne.
  • Implantate sind bei guter Pflege sehr belastbar.
  • Zahnimplantate haben eine uneingeschränkte Lebensdauer.
  • Implantate sitzen fest und können nicht wackeln.
  • Die Aussprache ist durch Implantate nicht beeinträchtigt.
  • Zahnimplantate sind aus reinem Titan. Titan ist eindeutig organisch.
  • Gesunde Nachbarzähne bleiben unberührt.
  • Implantate vermeiden Knochenschwund.

Die Implantate werden in der Zahnarztpraxis durch einen chirurgischen Eingriff bei einer örtlichen Betäubung in den Knochen geschraubt, ebenso als würde man an einer alltäglichen zahnmedizinischen Behandlung teilnehmen.
Die Risiken von Zahnimplantaten sind überschaubar. Auch die Zahl der Misserfolge ist prozentual gesehen gering. Den langen Studien und Erfahrungen geht hervor, dass der Erfolg bei 98% liegt. Gute Mundhygiene ist eine Grundvoraussetzung für den Erfolg der Implantologie.
Die Einheilung kann aber auch durch eine zu frühe oder unerwartete Belastung beeinträchtigt sein. Dies kann beispielsweise beim unbewussten Knirschen oder Pressen der Zähne (Bruxismus) der Fall sein. Weitere Risikofaktoren, welche die Einheilung von Implantaten stören können, sind Allgemeinerkrankungen wie z.B. ein schlecht eingestellter Diabetes. Liegen Allgemeinerkrankungen vor, sollte daher eine enge Abstimmung mit dem Hausarzt erfolgen.
Die moderne Zahnmedizin macht das Einsetzen von Zahnimplantaten unter örtlicher Betäubung mit minimalinvasiver Operationsmethode möglich. Das ist schmerzarm.
Die Kosten für Zahnimplantate werden von mehreren Faktoren beeinflusst, wie zum Beispiel:
  • Schwierigkeit des Eingriffs
  • Verwendete Diagnostik-Verfahren
  • Anzahl der einzusetzenden Implantate
  • Möglicher Knochenaufbau
  • Implantat-Hersteller des Behandlers
  • Materialien der Zahnimplantate
  • Kosten für den implantatgetragenen Zahnersatz
Preisbeispiel für einen Implantat:
Das Zahnimplantat besteht aus drei Teilen:
  • Der Implantatkörper
    • 450 EUR
  • Das Abutment – Implantataufbau
    • 250 EUR
  • Der sichtbare Zahnersatz- Die Implantatkrone
    • 200 EUR – Metallkeramikkrone
    • 300 EUR – Zirkonkrone
Zu diesen Preisen werden noch die eventuellen Kosten für die Vorbereitung zugerechnet oder ob vor dem Setzen des Zahnimplantats ein Aufbau des Kieferknochens notwendig ist.
Weitere Infos zu Kosten finden Sie hier oder senden Sie bitte uns eine Email an thermaldent@thermaldent.hu um einen unverbindlichen Kostenvoranschlag!
Schritt 1. - Voruntersuchungen und Behandlungsplanung
Der Zahnarzt kontrolliert bei den Voruntersuchungen den Zustand des Knochens, des Kiefers und der Zähne. Auf der Basis der Panorama-Röntgenaufnahme und/oder der CT-Untersuchung wird die Länge, die Breite und die Lage im Knochen des am meist genutzten Implantates bestimmt. Sie erfahren in einem ausführlichen Beratungsgespräch den für Ihre persönliche Situation angemessenen Behandlungsablauf, sowie einen Kostenvoranschlag. Aufgrund der Voruntersuchungen wird den Heil- und Kostenplan erstellt.
  • Ausführliche Aufnahme der Krankheitsgeschichte des Patienten
  • Allgemeine Untersuchung von Zähnen und Mundhöhle
  • Röntgen- und/oder CT - Untersuchung von Kiefer und Zähnen
  • Beratung über die individuellen Behandlungsmöglichkeiten und Implantatkonzepte
  • Abformung von Oberkiefer und Unterkiefer
  • Behandlungsplanung vor der Implantation
Schritt 2. - Ablauf der Vorbehandlungen
  • Behandlung von kariösen Zähnen
  • Entfernung nicht erhaltungswürdiger Zähne und Zahnwurzeln
  • Behandlung des Zahnfleischs bei Paradontose
  • Herstellung von provisorischem Zahnersatz, wenn notwendig ist, noch am selben Tag
Aus Sicherheitsgründen wird in der Regel 8-12 Wochen nach Entfernung eines Zahnes die Implantation vorgenommen.
Schritt 3. - Einsetzen des Implantates
Das Implantat wird in den Kieferknochen unter besonders sterilen Bedingungen und unter örtlicher Betäubung eingesetzt. Wenn Knochenaufbaumaßnahmen erforderlich sind, so werden diese zumeist im selben Eingriff, unmittelbar vor der eigentlichen Implantation durchgeführt.
Wie lange die Operation dauert, lässt sich nicht pauschal sagen. Je nach Anzahl der Implantate und Zustand des Knochens kann die gesamte Prozedur 30 Minuten bis einige Stunden dauern.
Bis zum Aufsetzen des endgültigen Zahnersatzes wird während der Einheilungsphase meist ein provisorischer Zahnersatz eingefügt, der die Lücke optisch schließt, und damit der Patient sozialfähig bleibt.
Nach der Operation des Implantats dürfen Patienten nicht rauchen, keinen Kaffee und keinen Alkohol trinken und sich keiner Anstrengung aussetzen. Sehr wichtig sind eine gute Mundhygiene und desinfizierende Spülungen, um eine Infektion der Wunde über dem Implantat zu vermeiden.
EINHEILUNGSPHASE – Das Implantat muss ca. 3 Monate in den Knochen einheilen und sollte in dieser Zeit nicht belastet werden. Nach 3 bis 6 Monaten, wenn das Implantat mit dem Knochen Zusammengewachsen ist, wird das Implantat geöffnet.
Schritt 4. - Freilegung der Implantate, Ausformung des Zahnfleisches
Nach Abschluss der Einheilphase kann der Zahnersatz auf die neue „künstliche Wurzel“ aufgesetzt werden. Beim geschlossenen Einheilen ist hierfür eine zweite kleine OP erforderlich, bei der das Zahnfleisch mit einem winzigen Schnitt geöffnet wird, um die Innenschraube (Verschlussschraube) aus dem Implantat zu entfernen und den Zahnfleischformer (kleine Käppchen, Pfosten) einzusetzen, welcher anschließend zwei Wochen einheilen muss.
Das Zahnfleisch kann sich aufgrund der Zahnfleischformer ziemlich genau um die Kronen herum (bei Prothesen um die Halteelemente herum) ausformen.
Schritt 5. - Abdrucknahme
Nun wird ein Abdruck genommen, der dem Zahntechniker zur Herstellung des Zahnersatzes dient. Der Zahnersatz wurde im Zahnlabor auf Basis zuvor erstellter Gebissabdrücke passgenau angefertigt. Bis zur Fertigstellung der neuen Zähne durch das zahntechnische Labor sind, je nach individuellem Versorgungsplan, mehrere Arbeitsschritte nötig.
Schritt 6. - Eingliederung des endgültigen Zahnersatzes (Suprakonstruktion)
Nach etwa 14 Tagen werden die Zahnfleischformer entfernt und nach genauer Farbabstimmung und Anprobe wird der Zahnersatz (die endgültigen Kronen, Brücken oder Prothesen) fest auf dem Implantat verankert. Für den Patienten ist im täglichen Gebrauch kein Unterschied zu echten Zähnen spürbar.
Nachkontrolle
Die Nachsorge bei einer Zahnimplantation beschränkt sich nicht nur auf die Wundheilungsphase. Um gefährliche Entzündungen rund um das Implantat zu vermeiden, ist gute Mundhygiene gefragt. Die jährlichen Kontrolluntersuchungen beim Zahnarztpraxis ThermalDent sind ebenfalls Pflicht.
1. Aufenthalt (3-7 Tage)
  • Voruntersuchungen und Behandlungsplanung (1-2 Tage)
  • Vorbehandlungen (1-7 Tage, mehrere Termine abhängig vom Kieferzustand und den Eingriffen)
  • Heilungsphase: 8-12 Wochen
2. Aufenthalt (1-2 Tage)
  • Einsetzen des Implantates
  • nach 10-14 Tagen
3. Aufenthalt (1 Tag)
  • Nahtentfernung
  • Einheilungsphase: 3-6 Monate
4. Aufenthalt (1 Tag)
  • Freilegung der Implantate, Ausformung des Zahnfleisches
  • Heilungsphase: 2 Wochen
5. Aufenthalt (7-10 Tage, mindestens 3 Termine)
  • Abdrucknahme – Implantatkopf
  • Abdrucknahme – Kronen
  • Eingliederung des endgültigen Zahnersatzes (Suprakonstruktion)
Nachsorge, jährliche Kontrolluntersuchung bei ThermalDent.
Verbinden Sie ihre Zahnbehandlungstermine bei ThermalDent mit einem Wellness-Urlaub in Sárvár, Ungarn! Das gesamte Angebot moderner Zahnheilkunde finden Sie bei uns unter einem Dach.
Unser modern ausgestattetes Praxisinterieur bietet einen komfortablen und stressfreien Aufenthalt, bei dem es Ihnen an nichts fehlt. Mehrere Ärzte und Fachassistentinnen sorgen dafür, dass Sie und Ihre Familie bei uns in guten Händen sind. Wir tun alles dafür, dass Ihr Zahnarztbesuch mit Wohlgefühl und nicht mit Angst verbunden ist.
Wir legen großen Wert darauf, dass jeder Patient eine persönlich auf ihn abgestimmte, individuelle Behandlung erhält. Wir möchten, dass Sie sich bei uns wohlfühlen und Ihr gesundes Lächeln zurückgewinnen.
Warum Ungarn? Warum ThermalDent?
  • Ungarn erreicht man aus Österreich bequem mit eigenem PKW, und mit dem Flugzeug von Deutschland aus innerhalb von 5o Minuten und nach ca. 900 Kilometern.
  • Die Universitäten in Ungarn sind renommiert in der Medizin. Unser Team ist hochqualifiziert, motiviert und besitzt langjährige Erfahrungen.
  • Sie können um bis zu 70 % an Kosten sparen!
  • Wir gewähren mehrjährige Garantie für unsere Leistungen.
  • Sárvár ist ein sehr attraktives touristisches Reiseziel und ein idealer Urlaubsort!
  • Wir bieten auch „All-inclusive“-Pakete an, bei denen Verpflegung, Unterkunft und Transport im Preis des Zahnarztes enthalten sind.
Professionalität und Entspannung gehen bei ThermalDent Sárvár Hand in Hand.
Lassen Sie sich beraten! Wir nehmen gerne Zeit für Sie!
Wir gewähren eine Garantie von 5 Jahren für unsere implantologischen Leistungen, vorausgesetzt Sie geben uns die Gelegenheit zu jährlichen Kontrolluntersuchungen. Dafür erhalten Sie von uns einen Garantiepass. Weitere Informationen über Garantie: LINK
Das Zahnimplantat selbst ist eine künstliche Zahnwurzel. Es besteht aus drei Teilen. Der tatsächliche Aufbau ist abhängig davon, welchen Zahnersatz das Implantat tragen soll.
Der Implantatkörper:
Der Implantatkörper ist die künstliche Zahnwurzel. Er wird in den Kieferknochen geschraubt und muss dort einheilen. Die meisten Implantatkörper sehen aus wie Schrauben. Sie sind 4 bis 14 Millimeter lang und haben einen Durchmesser von 2,7 bis 6,5 Millimeter.
Das Abutment – Implantataufbau:
Der Implantataufbau ist das Verbindungsteil zwischen dem Implantatkörper und der Krone. Er wird mit dem Implantatkörper fest verschraubt und sitzt auf dem Implantatkörper.
Der sichtbare Zahnersatz- Die Implantatkrone:
Die Krone ist der sichtbare Teil des Implantates. Sie sitzt auf dem Implantataufbau. Implantataufbau und Krone sind innen fest miteinander verschraubt oder verklebt. Dieser sichtbare Teil kann eine Krone oder Brücke sein, je nachdem ob ein einzelner Zahn fehlt oder ob mehrere Zähne ersetzt werden müssen.
Zahnimplantate bestehen aus reinem Titan. Die natürliche Oxidschicht-Entwicklung auf dem Titan, zusammen mit der speziellen Oberflächengestaltung ergeben, dass die Implantate für den Körper "unsichtbar" sind, und organisch im umgebenden Knochen integriert werden. Titan ist eindeutig organisch. Die Titanimplantate sind sehr gewebsverträglich und als sehr stabil gelten.
Gute Mundhygiene und Pflege der Implantate vorausgesetzt können Implantate ein Leben lang halten. Wir empfehlen allen unseren Patienten jährliche professionelle Zahnreinigungen.
Nach einer Extraktion (Entfernung) eines zerstörten Zahnes stehen verschiedene Implantationszeitpunkte zur Verfügung. Welche Variante in Ihrem Fall in Frage kommt, entscheidet Ihr Zahnarzt anhand der Gegebenheiten in der geplanten Implantatregion.
Aus Sicherheitsgründen wird in der Regel 8-12 Wochen nach Entfernung eines Zahnes die Implantation vorgenommen, weil sich in dieser Zeit die durch die Extraktion entstandene Knochenhöhle, wieder mit Knochen aufgefüllt und so ein stabiles Implantatbett gebildet hat.
Die Anzahl der zu setzenden Implantate ist abhängig von der Anzahl der fehlenden Zähne und von der Art der Versorgung.
Implantate sind bis auf wenige Ausnahmen bei jedem Patienten und in jedem Alter möglich. Ist die Knochensubstanz ausreichend kann implantiert werden. Je stärker der Kieferknochen ist, desto besser hält ein Implantat. Wenn der natürliche Knochen nicht ausreicht, muss er vorher aufgebaut werden.
Ein Zahnimplantat muss mindestens so gut gepflegt werden wie die eigenen Zähne. Reinigen Sie Implantate täglich sehr gründlich mit einer weichen Zahnbürste. Bei guter Mundhygiene können Implantate zehn Jahre und länger halten.
Die SGS International GmbH wurde in Schaan, Liechtenstein gegründet. SGS Dental Implant System gewährleistet durch qualitative schweizerische Technologie hervorragende Produkte zu wettbewerbsfähigen Preisen. Mittlerweile hat sich SGS nicht nur als eine der marktführenden Firmen in der Zahnimplantatbranche etabliert, sondern ist auch im Alltag von Tausenden von Fachärzten präsent.
Alle Implantate bestehen aus einem speziell beschichteten, bioverträglichen Material, einem sog. medizinischen Titanlegierung Grad 5. Eine dreistufige Qualitätskontrolle ist der Garant dafür, dass jeder Produkte den strengsten internationalen Qualitätsstandards entspricht.

Haben Sie noch Fragen?

Oder möchten Sie einen Termin vereinbaren?
Melden Sie sich einfach telefonisch bei uns:

Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie

Rufen Sie uns bitte für die Vereinbarung eines persönlichen Termins an
oder schicken Sie uns eine E-mail!